Aktuelles: Tourismus Östringen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Logo Bürgermeldungen.com
Freizeit & Events
Aktuelles

Infobereich

Hauptbereich

Zum vorletzten Mal wurden Ideen im Kraichgau zur Förderung ausgewählt

Das LEADER-Auswahlgremium hat in seiner Sitzung Ende Juli in Malsch vier neue LEADER- Förderprojekte für eine finanzielle Unterstützung ausgewählt. Fast 470.000 € an Fördermitteln der Europäischen Union und des Landes stellt die Region zur Verfügung. Das Auswahlgremium (bestehend aus 31 gewählten Repräsentanten der Region, die die Bevölkerung und Interessensgruppen des Kraichgaus wiederspiegeln: von jung bis alt sowie aus den Bereichen Umwelt, Soziales, Kultur, Architektur, Wirtschaft und Kommunen), bescheinigten den eingereichten Vorhaben ein regionales Interesse und daher können die Ideengeber nun den Förderantrag bei den jeweils zuständigen Landesbehörden stellen:

- Reithalle und Bildungsräume für einen Reiterhof in Elsenz
- Sanierung des Mühlenhofes der Mühle Kolb in Zuzenhausen
- Boulderwand für die Grundschule in Malsch
- Glockenturm für die Sinne der ev. Kirchengemeinde in Odenheim

Die genaue Beschreibung der Vorhaben findet sich unter www.kraichgau-gestalte-mit.de/projekte. Insgesamt werden bislang 32 Projekte mit LEADER-Fördergeldern unterstützt.

Weitere Interessenten für die Fördermittel müssen sich beeilen: Bis zum 28. Oktober werden die Bewerbungen von der LEADER-Geschäftsstelle in Angelbachtal entgegen genommen, danach sind vorerst keine weiteren Bewerbungen mehr möglich. Im Topf sind noch 350.000 €, die an tolle Ideen aus der Region verteilt werden sollen. Eingereicht werden können Ideen, die in irgendeiner Weise zu einem lebendigen und lebenswerten Kraichgau beitragen, z.B. aus den Bereichen Tourismus, Landschaftspflege, Existenzgründungen oder Kultur- und Freizeitgestaltung. Durch das Förderprogramm LEADER können zumeist zwischen 40 und 60% der Kosten übernommen werden. Der Rest ist selbst zu finanzieren. Die eingereichten Ideen müssen bereits fertig geplant sein, Genehmigungen müssen sofern notwendig bis Februar 2020 vorliegen. Mit der Bewerbung müssen Kostenangebote eingereicht werden.

Die Förderung wird in der Region durch den Verein Regionalentwicklung Kraichgau e.V. abgewickelt. Dieser hat von der EU und dem Land die Hoheit über die Auswahl der Förderprojekte erhalten. Im Rahmen der ebenfalls bei der Sitzung abgehaltenen Mitgliederversammlung wurde der Vorstand im Amt bestätigt. Vorsitzende ist weiterhin Sulzfelds Bürgermeisterin Sarina Pfründer. Unterstützt wird sie durch die stellvertretenden Vorsitzenden Frank Werner (Bürgermeister Angelbachtal), Hans-Jürgen Moos sowie die Beisitzer Sibylle Würfel (Bürgermeisterin Malsch), Hans-Jürgen Langguth (Steuerberater), Alexander Becker (Journalist) und Anke Schellenberger (Initiativkreis Energie Kraichgau e.V.).

Wer Fragen zur LEADER-Förderung hat, kann sich jederzeit an die Geschäftsstelle von LEADER Kraichgau in Angelbachtal wenden.

Infobereich